comment 0

Kluge zur bürgerlichen Öffentlichkeit, in: Der Angriff der 13. Fee — Der Freitag

Ist das Netz eine positive Erweiterung bürgerlicher Öffentlichkeit?

Es ist eine revolutionäre Erweiterung. Es ist nicht nur die Durchsetzung der brechtschen und der enzensbergerschen Radiotheorie. Jeder ist hier Sender! Es ist eine Revolution. Man darf es sich nicht wieder wegnehmen lassen! Es muss offen bleiben. Der freie Zugang muss erhalten bleiben. Da soll man nicht sagen, dass es dann aber ein großes Durcheinander gebe. Der Ozean ist auch ein großes Durcheinander.

via freitag.de

Ich habe mich in meinem Geschichts- und Journalismus-Studium intensiv mit der Entstehung der bürgerlichen Öffentlichkeit (und insbesondere Habermas Buch dazu) befasst. Darüber sollte auch meine Doktorarbeit gehen (zu der es nie gekommen ist). Im 19. Jahrhundert ging es darum, wie die ersten Zeitungen die bürgerliche Öffentlichkeit initiiert und vorangetrieben haben. Radio und Fernsehen haben dann zu einer noch breiteren Erreichbarkeit der Öffentlichkeit geführt. Heute mit dem Netz sind wir in eine neue Dimension vorgestoßen. Es wäre sicher mal spannend, sich aus heutiger Perspektive die verschiedenen Phasen der bürgerlichen Öffentlichkeit, ihrer Reichweite, ihrer Erfolge und Misserfolge anzuschauen.

Filed under: Journalismus & Öffentlichkeit, Soziale Medien & "das Netz"

About the Author

Veröffentlicht von

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..