E-Mail: Alles, was länger als 2 Seiten ist, gehört in einen Dateianhang …

Da lese ich dann doch das folgende Posting auf techchannel.de. Eingeführt wird u.a. damit:

Heute schreiben auch hochrangige Manager und Experten ihre E-Mails selbst – mit allen Folgen. Unternehmensberaterin Christiane Eckhardt, Principal bei Detecon International GmbH und Mitglied des European Womans Management Development Network, hat die schlimmsten E-Mail-Sünden zusammengestellt.

Wunderbar, denke ich mir, Aufklärung tut weiter Not. Und dann stoße ich doch hierauf, den Tipp #2:

Sorry, liebe Autoren. Gut gemeint, aber Ziel meiner Meinung nach verfehlt. Dateien per E-Mail versenden sollte out sein. Dateien gehören in ein Repository gestellt und geteilt oder aber man nutzt gleich – wo angebracht – neue Medien wie Blogs und Wikis. In persönlichen E-Mail Boxen schlummernde Dateien sind das Ende vom Anfang jeder Zusammenarbeit und vernünftigen Kollaboration. Von Compliance usw. will ich gar nicht reden …

Posted from Digital naiv – Stefan63’s Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.