comments 2

Warum mir persönlich Xing nur noch auf die Nerven geht …

Und noch ein Newsletter. Und noch eine Event-Einladung, um die ich nicht gebeten habe …

Und noch 'ne Einladung ...

Und noch ’ne Einladung …

Filed under: Soziale Medien & "das Netz"

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

2 Comments

  1. Deine Wahrnehmung teile ich. – Es ist ein wachsender Teil des Geschäftsmodells. Xing war nie ein echtes Social Network, sondern immer *nur* eine professionell anmutende Kontaktplattform, die jetzt stärker denn je neue und vor allem mehr Umsatzmöglichkeiten zu gewinnen versucht. Dazu gehören Schwerpunkte wie Events, daher auch die Xing Event-App als Spin-off, und die zahlreichen Promo- und Newsletter, teils selbst generiert, ganz nach angelsächsichem Vorbild, teils aus den Gruppen. Vermutlich werden diese dann auch irgendwann in kostenpflichtigen Premium-Varianten angeboten.

  2. Chris M.

    Ging mir genauso, es artete in absolutem Spam aus. Ich habe dann die Xing-Benachrichtigungen für die Gruppen, in denen ich eingeschrieben bin, deaktiviert. Da kommt der Spam nämlich hauptsächlich her. Seitdem ist RUHE. Steps: Oben auf „Gruppen“, dann „Ihre Gruppen“, dann in der Liste eine Gruppe anklicken, rechts unter „Daten & Einstellungen“ auf Einstellungen gehen und bei Bedarf Newsletter sowie Event-Einladungen deaktivieren. Der letzte Schritt muss leider für alle Gruppen wiederholt werden… aber es lohnt sich 😉

Kommentar verfassen