TICKER: Kartellamt untersagt Facebook Datensammlung auf fremden Websites – Rekordgewinn und steigende User Zahlen bei Facebook …

30. Januar 2019: Apple hat bisher noch nicht darauf reagiert, dass Facebook seine spionierende „Research“-App auf iOS anbieten will. Aus besagten Gründen der gegenseitigen Abhängigkeit? John Gruber kommentiert sehr dediziert:

To my eyes, this action constitutes Facebook declaring war on Apple’s iOS privacy protections. I don’t think it would be out of line for Apple to revoke Facebook’s developer certificate, maybe even pull their apps from the App Store. No regular developer would get away with this. Facebook is betting that their apps are too popular, that they can do what they want and Apple has to sit back and take it. I keep saying Facebook is a criminal enterprise, and I’m not exaggerating.

über Daring Fireball: TechCrunch: Facebook Pays Teenagers to Install VPN That Spies on Them

Patrick Beuth hat auf Spiegel Online das Verhältnis zwischen Apple und Facebook treffend kommentiert:

Facebooks Software hätte die menschliche Kommunikation und Kultur ohne das iPhone (und dessen Einfluss auf die Smartphone-Entwicklung) nicht global verändern können. Noch heute ist das iPhone das weltweit wichtigste Einzelgerät des mobilen Internets, obwohl es ein elitäres Produkt ist. Apples Hardware wiederum wäre ohne Dienste wie Facebook, Instagram und WhatsApp kein Lifestyleprodukt geworden, sondern höchstens ein Manager-Ausrüstungsgegenstand – so wie früher ein Blackberry.

über Facebook Research-App und Apples ausbleibende Reaktion – Kommentar – SPIEGEL ONLINE


31. Januar 2019, 10:34: Apple hat die entsprechenden Apps von Facebook blockiert. Laut Recode hat ein PR Verantwortlicher folgendes kommuniziert:

Facebook has been using their membership to distribute a data-collecting app to consumers, which is a clear breach of their agreement with Apple. Any developer using their enterprise certificates to distribute apps to consumers will have their certificates revoked, which is what we did in this case to protect our users and their data.”

über Apple says it’s banning Facebook’s research app that collects users’ personal information – Recode

Ob dieser Vorfall weitere Folgen für die Beziehung zwischen Apple und Facebook hat? Wahrscheinlich eher nicht.


31. Januar 2019, 11:59: Die Anwender reagieren immer noch nicht: Facebook macht Rekordgewinne und die Zahl der User steigt sogar wieder, meldet die Tagesschau.

Allen Datenskandalen und juristischem Ärger zum Trotz kann Facebook Werbekunden und Nutzer bei der Stange halten. Umsatz, Nutzerzahlen und Gewinn stiegen im vierten Quartal 2018 deutlich an.

über Milliardenplus: Skandale? Facebook macht trotzdem Gewinn | tagesschau.de


31. Januar 2019, 16:45 : Ein sehr treffender Tweet, der zu einem Spiegel-Artikel verlinkt. Markus Böhm verweist dabei auf einen Rechner, den die „Financial Times“ („FT“) 2013 ins Netz gestellt hat (und den Sie hier ausprobieren können). Damit kann man (zwar basierend auf US-Daten) ausprobieren, wie sich der Wert eines Datensatzes durch bestimmte Details ändert.

 

 

 

 

 

 


31. Januar 2019, 20:23: Die Zahl der anklagenden Kommentare häuft sich. Besonders lesenswert der Kommentar von Maria Langer in der NZZ. Sie spricht von der Trickkiste, in die Zuckerberg nur immer wieder greift und kommentiert den neuesten Trick: Facebook, Instagram und WhatsApp auf einer Plattform verschmelzen:

Noch dazu hatte Zuckerberg einst versprochen, dass die Plattformen immer voneinander unabhängig bleiben würden. So viel zu seiner Glaubwürdigkeit.

Ironischerweise haben die Skandale der vergangenen Monate den Werbekunden signalisiert, auf welchem Schatz an Nutzerdaten Facebook sitzt – auch wenn es diesen durch fragwürdige Methoden erlangt hat. Anzeigenkunden strömen nach wie vor zu dem Netzwerk, wie die jüngsten Quartalszahlen zeigen.

über Anstatt Verantwortung zu übernehmen, verhält sich Facebook wie ein pubertierender Teenager | NZZ

 

 

 

 


31. Januar 2019, 20:38 – War nicht die charmante Sherly Sandberg gerade auf Schmusetour in Europa, auf der DLD19 und anderswo? Es stellt sich wirklich die Frage, ob irgendwann einmal massiv juristisch gegen Facebook und seine Produkte vorgegangen wird. Schmusekurs seitens Politik scheint ja gar nichts zu bringen.

The Research app is just the latest example of Facebook’s doublespeak. In public and even under oath, executives like Mark Zuckerberg and Sheryl Sandberg have spent at least a year—if not their entire careers—promising to do better by their users. But in private, evidence abounds that the company continues to flout every rule and attempt at oversight placed before it.

über By Defying Apple’s Rules, Facebook Shows It Never Learns | WIRED


 1. Februar 2019, 10:01  – Über Chaos bei Facebook berichtet The Verge: Nachdem Apple Facebook aufgrund der oben beschriebenen „Spionage App“ das „Enterprise“-Zertifikat entzogen hat, laufen auch eine Vielzahl weiterer interner Facebook-Apps wohl nicht mehr, die für die tägliche Arbeit notwendig sind. Casey Newton schreibt nun auf The Verge, dass dies zeige, wieviel Macht andererseits Apple habe.

And the result inside Facebook today was chaos, Rob Price reports. (Others told me much the same.)

„The move dramatically escalated tensions between Facebook and Apple, and has left Facebook employees unable to communicate with colleagues, access internal information, and even use company transportation.“

And just like that, Facebook’s entire day was wasted. What had been a cold conflict had suddenly escalated into a shooting war.

über Apple’s power over Facebook ought to worry the rest of us – The Verge

 

 

 

 


 1. Februar 2019, 11:01 – Die internen Facebook-internen Apps laufen wohl wieder.

Facebook said today that Apple has restored its enterprise certificate, the software permission that allows the social network to load internal mobile apps onto the devices of employees, beta testers, and research participants.

über Apple restores Facebook’s ability to run internal iOS apps – The Verge


1. Februar 2019, 11:07 – Auch Googles interne iOS Apps und Vorabversionen von Google Maps, Hangouts oder Gmail wurden von Apple zeitweise blockiert. Sie wurden unterdessen wieder zugelassen:

Apple’s move to block Google’s developer certificate comes just a day after Google disabled its Screenwise Meter app following press coverage. Google’s private app was designed to monitor how people use their iPhones, similar to Facebook’s research app.

über Apple blocks Google from running its internal iOS apps – The Verge


4. Februar 2019, 20:55 – Welch ein Kommentar von Marie-Astrid Langer in der NZZ. Auch wenn es nur 24 Stunden dauerte, die Verbannung von internen und „testenden“ Facebook Apps von iOS Geräten, es war wirkungsvoller als alles, was Brüssel und Washington getan haben.

Der Krieg hielt nur wenige Stunden an, Apple revidierte den Schritt nach gut 24 Stunden. Diese Ohrfeige war aber deutlicher als alles, was Facebook bisher aus Brüssel oder Washington zu spüren bekommen hat. Unausgesprochen steht die Drohung im Raum: Beim nächsten Mal könnte Apple die offizielle Facebook-App vom iPhone verbannen und dem sozialen Netzwerk die Lebensader kappen. …

Für Apple dürfte sich der Kampf für mehr Datenschutz auszahlen. Nicht nur Facebook, auch die anderen beiden Tech-Riesen, Google und Amazon, gehen bekanntlich sträflich mit Nutzerdaten um. Sollte der Kongress deswegen strengere Regulierungen verabschieden, träfe das alle Technologiefirmen gleichermassen. Daran ist auch Apple nicht gelegen. Das Unternehmen hat deshalb ein ureigenes Interesse daran, dass Facebook sich endlich zusammenreisst.

über Facebook: Apple-CEO Tim Cook fordert mehr Privatsphäre


7. Februar 2019, 10:14: Die lang erwartete, auch hier im Blog öfters diskutierte „Aktion“ des Bundeskartellamts wurde soeben publiziert. Natürlich will Facebook sich wehren:

Soziales Netzwerk : Kartellamt untersagt Facebook Datensammlung auf fremden Websites

Nutzt das größte soziale Netzwerk auf dem deutschen Markt seine Macht missbräuchlich? Ja, finden Deutschlands Wettbewerbshüter. Das amerikanische Unternehmen kündigt an, gegen die Entscheidung vorzugehen.

über Bundeskartellamt entscheidet gegen Facebook

Weitere Informationen hat Gunnar Sohn hier auf CIO Kurator gesammelt.


7. Februar 2019, 13:25 – Der Entscheid des Bundeskartellamts geht durch alle Medien inklusive Tagesschau. heise fasst es nochmals prägnant zusammen:

Paukenschlag in Bonn: Die deutschen Wettbewerbshüter fordern, dass Facebook sein Geschäftsmodell fundamental ändert. Der US-Konzern hat ein Jahr Zeit, die Datensammlung umzustellen, teilte das Bundeskartellamt am Donnerstag mit.

Facebook soll die Daten aus unterschiedlichen Plattformen nur noch zusammenführen dürfen, wenn die Nutzer zustimmen.

über Bundeskartellamt: Facebook soll angehäufte Daten entbündeln | heise online


10. Februar 2019, 20:50: Schon am 8. Februar in seinem Morning Briefing veröffentlicht. Jetzt im Ticker zitiert. Wieder einmal treffend von Gabor Steingart:

Facebook sammelt Daten von 2,3 Milliarden Menschen weltweit und hat sich zu einer Datenfabrik entwickelt, die Nutzerdaten absaugt, filetiert und sodann in jeder Losgröße an die Werbeindustrie verkauft. … Das vorsätzliche Nichtverstehen der offenen Gesellschaft gehört mittlerweile zum Geschäftsmodell von Mark Zuckerberg.

über Gabor Steingart. Das Morning Briefing.


Weitere Artikel zum Thema Facebook und dessen VPN-Spionageprogramm:

3 Kommentare zu „TICKER: Kartellamt untersagt Facebook Datensammlung auf fremden Websites – Rekordgewinn und steigende User Zahlen bei Facebook …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.