Mittelmanager: Funktionieren ist einfach bequemer (und der Karriere zuträglicher)

Im Handelsblatt ist gestern (22.3.2018) ein Beitrag unter dem Titel "Führungs-Know-How - Mittelmanager brauchen mehr Mut und Widerspruchsgeist" erschienen. Premium-Inhalt, also kostenpflichtig, egal, hab ich mal erworben, da mich das Thema aktuell umtreibt und ich auch vor einigen Jahren selbst als Mittelmanager entsprechende Erfahrungen sammeln durfte. Jetzt bin ich nur "normaler" Manager ohne Personalverantwortung und … Mittelmanager: Funktionieren ist einfach bequemer (und der Karriere zuträglicher) weiterlesen

Warum ich gegenüber LinkedIn sehr misstrauisch bin …

LinkedIn ist sicher das weltweit führende Business Netzwerk. Trotzdem oder gerade deshalb bin ich misstrauisch. Selbst wenn LinkedIn nicht für satte $ 227 Milliarden von Microsoft gekauft worden wäre, stünde immer die Frage, wie man das Netzwerk gewinnbringend vermarktet im Raum. Mit Microsoft wird die Situation noch drastischer: Die müssen den Lauf rechtfertigen und es … Warum ich gegenüber LinkedIn sehr misstrauisch bin … weiterlesen

Vom Spion im Konferenzraum, Meeting- und E-Mail-Stress und TÜV-zertifizierten Arbeitgebern

Von mir selektierte Berichte, Nachrichten und Meinungen rund um den Digitalen Arbeitsplatz: Von Meeting- und E-Mail-Flut, Alexa und Videotelefonaten, Watson Workspace und TÜV-“ausgezeichneten Arbeitgebern” ... Jeder kennt sie, die apokalyptischen Reiter des täglichen Büroalltags und des digitalen Arbeitsplatzes: E-Mail-Flut, ständige Unterbrechungen, Telefonkonferenzen, Meetings, Powerpoint-Bingo und Excel-Sudoku. Die tägliche Arbeitszeit, Pardon, Anwesenheitspflicht, kriegen wir schon irgendwie … Vom Spion im Konferenzraum, Meeting- und E-Mail-Stress und TÜV-zertifizierten Arbeitgebern weiterlesen

Fürstenlager, Kirchberghäuschen und „Ross & Riesling“ mit Pfälzer Wein

Einige kleine Entdeckungen von einem Spaziergang im Bensheimer Fürstenlager vom vergangenen Wochenende. Nicht nur ein Spaziergang zum Kirchberghäuschen mit anschließendem Blick bis nach Mannheim/Ludwigshafen und in der Ferne die Pfalz ist lohnenswert. Neu entdeckt haben wir das Lokal Ross & Riesling, wo es leckeren Pfälzer Wein und unter anderem Flammkuchen gibt. Ein lohnenswerter Stopp, den … Fürstenlager, Kirchberghäuschen und „Ross & Riesling“ mit Pfälzer Wein weiterlesen

Eigentlich sollte der Staat Open Source als Plattform betreiben …

Michael Seemann hat ein emotionales Appell geschrieben, dass der (deutsche) Staat eine Open Source-Plattform betreiben solle. Dies sei die einzig vernünftige Alternative, aus verhängnisvollen Abhängigkeiten wie von Microsoft heraus zu kommen. Ich bin bei Michael, allein mir fehlt der Glaube angesichts der fast nur missglückten Großprojekte  von E-Perso, Gesundheitsakte bis eGovernment. Vom Debakel im Breitbandausbau … Eigentlich sollte der Staat Open Source als Plattform betreiben … weiterlesen

Hoffnungsschimmer oder Lobbyistin – Neue Staatsministerin für Digitalisierung: Was hat Dorothee Bär vor?

Nach den Interviews im heute journal und in den Tagesthemen, dem Flugtaxi-Beispiel hat eine kontroverse Diskussion rund um die vermeintlichen Pläne der neuen Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär, begonnen. Auf dem CIOKurator habe ich einige knackige Aussagen zusammengefasst. Sie hat bei mir persönlich keinen guten Start hingelegt, die neue Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär von … Hoffnungsschimmer oder Lobbyistin – Neue Staatsministerin für Digitalisierung: Was hat Dorothee Bär vor? weiterlesen

Welche Rechte gibt mir als Kunde und Interessent die EU-Datenschutzgrundverordnung?

Auf CIOKurator.com schreibe ich seit geraumer Zeit unter der Perspektive des CIO, der im Unternehmen die Voraussetzungen zur Einhaltung der neuen Regularien schaffen muss, regelmäßig über die EU-Datenschutzgrundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt. Die Verordnung wird auch unter der Abkürzung EU-DSGVO oder im Englischen GDPR diskutiert. Quinton O’Reilly fasst in englischer Sprache … Welche Rechte gibt mir als Kunde und Interessent die EU-Datenschutzgrundverordnung? weiterlesen

Der neue Hacker-Angriff: Weiteres Indiz für die Notwendigkeit eines potenten Digitalministeriums?

Der Hackerangriff auf das deutsche Regierungsnetz geht durch alle Gazetten. Die Informationslage ist – so weit ich das übersehen kann – derzeit unvollständig und eine komplette, seriöse Einschätzung, was warum passiert ist, schwierig. Der Vorfall ist aber nur ein weiteres Beispiel dafür, dass das Thema Security in 2018 noch relevanter und wichtiger werden wird. Und… via … Der neue Hacker-Angriff: Weiteres Indiz für die Notwendigkeit eines potenten Digitalministeriums? weiterlesen

Beispielhaft: SAP-Mitarbeiter dürfen ihren Arbeitsort selbst wählen

Hier können sich einige Unternehmen, bei denen Home Office noch nicht Standard ist oder wo es gegenläufige Trends gibt, eine dicke Scheibe abschneiden. In heutigen Zeiten sollte man dort arbeiten können, wo man will, solange die Ergebnisse stimmen. Und ja, wenn irgend möglich machen auch Treffen in persona vor Ort mit Kolleginnen und Kollegen Sinn, … Beispielhaft: SAP-Mitarbeiter dürfen ihren Arbeitsort selbst wählen weiterlesen

Privatleute, passt besser jetzt auf Eure Kronjuwelen auf [Kommentar]

Das, was ich auf CIOKurator vor allem auf Unternehmen und öffentliche Verwaltung beziehe, gilt voll umfänglich, vielleicht sogar noch mehr für Privatleute und unsere privaten Daten. Amazon, Google, Facebook und gerade auch Microsoft machen Geld daraus. Und das nicht zu knapp. Also Hirn einschalten, wem man welche Daten wofür gibt - und auch mal über … Privatleute, passt besser jetzt auf Eure Kronjuwelen auf [Kommentar] weiterlesen