Neue Studie: Unübersichtliche Dokumentenablage größter Zeitfresser

Rund 22 Minuten am Tag verbringen Büroangestellte der Befragung zufolge damit, im Firmennetzwerk nach Dokumenten oder Bildern zu suchen. ... Eine unübersichtliche Dokumentenablage sei demnach der größte Zeitfresser. 31 Prozent der Befragten sagten, sie verlören täglich Zeit dadurch, dass Dokumente nicht leicht aufzufinden oder zu teilen seien. Source: Langsame Technik kostet Büroangestellte 20 Arbeitstage Passt … Neue Studie: Unübersichtliche Dokumentenablage größter Zeitfresser weiterlesen

Workplace Fear of Missing out (FOMO): To fight the beast we need Cognitive solutions and Self-Organization

Interesting thoughts about Fear of Missing out (FOMO) - (German: die Angst, etwas zu verpassen) in the workplace and the potential impact of Cognitive Solutions on it. Fear of Missing Out (FOMO) is an anxiety created by the idea that something exciting is going on somewhere else, usually online … and you are ‘missing out.’ … Workplace Fear of Missing out (FOMO): To fight the beast we need Cognitive solutions and Self-Organization weiterlesen

McKinsey: Changes in the Workplace will be more nuanced than simple choice between Human and Robot

McKinsey on the impact of Artificial Intelligence and robots on jobs: Machines will change jobs, but they won’t fully take over from humans. The technical feasibility of automation is best analyzed by looking not at occupations as a whole, but at the amount of time spent on individual activities, and the degree to which these … McKinsey: Changes in the Workplace will be more nuanced than simple choice between Human and Robot weiterlesen

30 % of the Work Week preparing for and attending Status Meetings [Infographic]

Don't think it is very different in Germany, Austria and Switzerland: In a survey of more than 2,200 workers in the US, UK and Australia conducted online by Harris Poll last month, Clarizen found US workers waste as much as 30 percent of the work week (assuming a 40-hour week) preparing for and attending status … 30 % of the Work Week preparing for and attending Status Meetings [Infographic] weiterlesen

Produktiver werden: Meetings sausen lassen und E-Mails ignorieren | via karrierebibel.de

Ein interessanter Beitrag mit 11 Regeln, wie man produktiver werden kann auf karrierebibel.de. Und auch die Infografik macht Spass. Ich zitiere nur mal die Regel 5 (weil ich dazu ja oft genug geschrieben habe), aber auch die Regel Meetings sausen lassen gefällt mir ausnehmend gut: 5. E-Mails ignorieren Mails im Posteingang sind Produktivitätsbremsen, reißen jeden … Produktiver werden: Meetings sausen lassen und E-Mails ignorieren | via karrierebibel.de weiterlesen

Der perfekte Arbeitsrhythmus: Konzentriert arbeiten? Wenn nur nicht immer diese Unterbrechungen wären … | karrierebibel.de

52 Minuten arbeiten, dann 17 Minuten Pause machen Entscheidend war allerdings, dass die Studienteilnehmer in diesen 17 Minuten wirklich Pause machten.  Also kein Facebook, keine E-Mails lesen, kein Daddeln im Internet.  Stattdessen plauderten Sie mit Kollegen in der Kaffeeküche, lasen Zeitung oder ein Buch oder gingen eine Runde spazieren. Source: 52-17 ist der perfekte Arbeitsrhythmus … Der perfekte Arbeitsrhythmus: Konzentriert arbeiten? Wenn nur nicht immer diese Unterbrechungen wären … | karrierebibel.de weiterlesen

Studie des IAB: Kaum ein Beruf ist derzeit vollständig durch Computer ersetzbar

Digitalisierung, Automatisierung und neue Möglichkeiten durch Systeme der künstlichen Intelligenz wie IBM Watson werden derzeit heftig und kontrovers diskutiert. Vor allem die Furcht vor massivem Verlust von Arbeitsplätzen geht um. Laut einer amerikanischen Studie sind die Hälfte der Arbeitsplätze gefährdet. Wird die neue Arbeitswelt von intelligenten Robotoren dominiert? Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und … Studie des IAB: Kaum ein Beruf ist derzeit vollständig durch Computer ersetzbar weiterlesen

2015: Das Jahr, in dem ich versiert mit meinem Arbeitsplatz in die Cloud umgezogen bin

2015 ist zu Ende gegangen und es ist an der Zeit, zurück zu blicken, wie sich mein Arbeitsplatz und meine Art zu arbeiten, verändert hat. Was sofort ins Auge springt, ist natürlich meine neue Art von E-Mail: Mitte des Jahres bin ich produktiv auf IBM Verse umgestiegen. In diesem Zuge wurde dann auch meine Postfach … 2015: Das Jahr, in dem ich versiert mit meinem Arbeitsplatz in die Cloud umgezogen bin weiterlesen

Watson, übernehmen Sie?! Auf kognitive Funktionen kann nicht verzichtet werden – #SchlauerArbeiten #Blogparade

Die Geschichte der Arbeit ist diejenige ihrer Automatisierung. Sie hat viele Phasen durchlaufen, von der Industrialisierung bis hin zur Automatisierung und Digitalisierung auch für die „White Collar“, die Büroarbeiter. Nun scheinen wir vor einer neuen Ära zu stehen, die wir nur aus Science Fiction-Serien zu kennen glaubten. Der „Protokolldroide“ C-3PO übersetzt und plappert vor sich … Watson, übernehmen Sie?! Auf kognitive Funktionen kann nicht verzichtet werden – #SchlauerArbeiten #Blogparade weiterlesen

Voll auf Empfang in der Information Overload- und Multitasking-Welt

Ein lesenswerter Artikel auf brand eins online - nur mit Mühe verkneife ich mir #MustRead verkneifen. Und bei dem Einstieg habe ich Bilder vor meinen Augen: Mein Smartphone hat Spuren auf der Rückseite, die dem Gebiss meines Unterkiefers entsprechen. Ich ertaste die winzigen Vertiefungen jedes Mal, wenn ich das Ding in der Hand habe – … Voll auf Empfang in der Information Overload- und Multitasking-Welt weiterlesen