comment 0

Alternativen zu Facebook? Sitzt Facebook auf einem wackeligen Thron (via PC Welt)

Während alle Fakten für Facebooks Beliebtheit sprechen, so besagen Umfragen, dass mehr als die Hälfte der Facebook-Nutzer einen Austritt aus dem Netzwerk in Erwägung zieht.

Die PC Welt hat eine Bestandsaufnahme der jetzigen Marktsituation für sozialer Netzwerke und eine gute Übersicht alternativer sozialer Netze erstellt. Lesenswert. Die entscheidende Frage ist, ob der Facebook-Zug angesichts der riesigen Benutzerzahl schon abgefahren ist. Die PC Welt spricht vom wackeligen Thron und sieht Pip.io in der besten Ausgangssituation.

Ob es Ihnen gefällt, oder nicht, wenn Sie den fragwürdigen Umgang bezüglich der Privatsphäre bei Facebook in Kauf nehmen, so ist Facebook immer noch das beste soziale Netzwerk um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben. Wenn Facebook seine Versprechen einhält und das Thema Privatsphäre ernst nimmt und diese verbessert, so wird es das beste soziale Netzwerk bleiben. Wenn es das Versprechen nicht einhält, so wird jemand anderes ein besseres soziales Netzwerk einführen, aber dieses gibt es bisher noch nicht.

Filed under: Soziale Medien & "das Netz"

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen