comment 0

Die künftigen Autos: Smartphones auf Rädern? | FTD.de

Im Zeitalter des Internets kommt dem Auto eine ganz neue Bedeutung zu. Unsere Fahrzeuge werden immer mehr zu Smartphones auf vier Rädern. Das Problem: Wir sind damit total überfordert.

via ftd.de

 

Wir reden so viel von Mobilität, von unterwegs online sein, von Smart Phones und Tablet Computern. Da ist der Gedanke ja nicht weit, auch das Auto als das „Mobilitätsdevice“ Internet-fähig zu machen. E-Mails und Termine direkt im Cockpit des Mittelklasse- oder Oberklassewagens? Oder bald gar Serie, wie es ja mit vielen technologischen Innovationen gegangen ist? Alles Spinnerei? Technologisch sind wir so weit, aber die Autohersteller halten sich noch bedeckt, entsprechende Funktionen freizuschalten. Na, dann nehmen wir Autofahrer halt ihr Smart Phone, SMS’en, telefonieren, mailen darüber – mit den Händen weg vom Steuer. Nicht missverstehen. Ich plädiere nicht dafür, das Netz während der Fahrt im Cockpit freizuschalten. Wenn, dann bitte nur beim Stehen.

Ein sehr interessanter Artikel mit vielen lesenswerten Aussagen, beispielsweise: Telefonieren während des Autofahrens lenkt ab, als ob man 0,8 Promille hat. Und was ist, wenn man während der Fahrt SMS liest und schreibt? Einstellungen am Navigationssystem vornimmt?

Filed under: Digitalisierung & Wirtschaft

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen