comment 0

Kommunikation über Soziale Netzwerke statt E-Mail – Wireless E-Mailing 2014: Anzahl der User wird sich mehr als verzehnfachen – computerwoche.de

Kommunikation über Soziale Netzwerke statt E-Mail

Wireless E-Mailing verbindet sich laut Gartner zunehmend mit Social Networking und Collaboration-Systemen, mit der Folge, dass soziale Netzwerke in Unternehmen immer mehr zum ergänzenden Kommunikations-Kanal werden. Bis zum Jahr 2014 soll laut Analyse der Experten Social Networking bei 20 Prozent der geschäftlichen Nutzer sogar Mails als primären Kommunikationskanal ganz ablösen.

Ich glaube, daß Gartner hier zu kurz greift. Auch soziale Netze haben ihren Posteingang. Hinzu kommen Dinge, wie die Pinnwand in Facebook, die eben einer größeren Gruppe sichtbar und kommentierbar ist. Dies ist ein qualitativer Unterschied. Aber ob eine Nachricht in der Facebook-Inbox oder im E-Mail Posteingang ankommt, macht keinen Unterschied. Beides sind Nachrichten. Dazu passt auch das heutige Posting von der Renaissance der Inbox.

Filed under: Digitaler Arbeitsplatz, Kommunikation & Zusammenarbeit

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen