IBM: "Social Business" verändert auch das ECM-Portfolio | ZDNet.de

Aber in einer Unternehmenswelt, in der Komponenten des „Social Workplace“ verstärkt eine Rolle spielen, gehe der Trend vom E-Mail- und dokumenten-orientiertem Arbeiten zu mehr Zusammenarbeit in Echtzeit, zu Instant Messaging, Unified Telephony und Videokonferenzen.

Besonders wichtig scheinen für Pfeiffer „Activity Streams“ à la Facebook-Walls in den Social Workplace mit mehr offenen Teilen von Informationen zu sein. Der Trend gehe weg vom Zeitalter des Herrschaftswissens hin zum Zeitalter des Teilens. Arbeit in Netzwerken und Gemeinden sowie das Bereitstellen von Informationen im Kontext durch Analysen stünden im Vordergrund.

via zdnet.de

Dieser Artikel auf ZDNet.de basiert auf einem Vortrag, den ich auf der IBM ECM Anwendertagung gehalten habe. Danke an Rudi Kulzer für die Zusammenfassung und das anregende Gespräch nach dem Vortrag. Und danke an das IBM ECM Team für die Einladung als Sprecher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.