comment 0

Kommunikation: Wann E-Mails schaden – Harvard Business Manager

Wenn das nächste Mal eine E-Mail Sie mit einem Problem konfrontiert, fragen Sie sich: Könnte ich diese Situation nicht besser durch ein Gespräch bereinigen? Haben Sie dann den Mut, mit dem E-Mailen aufzuhören und nehmen Sie den Hörer in die Hand. Oder noch besser: Treffen Sie die Person persönlich!

Sicherlich viel Wahres im Kommentar, jedoch vernachlässigt Anthony einen wesentlichen Aspekt: Wir müssen für die verschiedenen Kommunikationskanäle – E-Mail, Instant Messaging/Real Time Kommunikation, Videoconferencing, Telefonieren, soziales Netzwerken – ausbilden und vermitteln, wann welcher Kanal „optimal“ ist.

Posted from Digital naiv – Stefan63’s Blog

Filed under: Digitaler Arbeitsplatz, Kommunikation & Zusammenarbeit

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen