comments 2

Das Ende des Barrique? | ZEIT ONLINE

Holzaromen hatten den internationalen Weinmarkt die letzten 15 Jahre fest im Griff. Nun endlich geht die unheilvolle Ära der Barriques ihrem Ende entgegen.

via Die Ausleser: Am Ende des Holzwegs | Lebensart | ZEIT ONLINE.

Bei aller berechtigten Kritik schiesst der Autor aus meiner Sicht doch deutlich über das Ziel hinaus. Ich bin ja Amateur, aber mir schmeckt ein im Barrique ausgebauter Roter gut – solange er nicht nur nach Holz schmeckt. Mit den Weissen, die im Holz ausgebaut werden, hab ich dagegen oft ein Problem. Da ist ein Chardonnay oft ein Woodonay … Es muss immer noch die Traube, nicht das Holz dominieren.

Filed under: Essen & Trinken

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

2 Comments

  1. Pingback: Früh- und Spät: Burgunder verkosten zum Lustfrass | Ei Gude, wie?

Kommentar verfassen