comment 0

Zwiespalt: Wie Digitalisierung und Social Media die Arbeitswelt verändern – computerwoche.de

Die Flut der Studien nimmt immer weiter zu. Kein Wunder. Studien werden leicht von Publikationen und Journalisten abgedruckt, auch wenn sie im Auftrag sind und die kritische Masse und damit Representativität manchmal fragwürdig sind. Das gilt meiner Wahrnehmung nicht für die Studie vom Institut Ibi Research an der Universität Regensburg. Sie adressiert auch Themen die mir besonders am Herzen liegen. Es geht darum, wie Social Media, Digitalisierung und die junge Generation die Arbeitswelt verändern. Studienleiter Michael Wittmann, Consultant bei Ibi Research, wird in der Computerwoche online zitiert:

„Zum einen werden größere Kommunikationsbereitschaft und Transparenz als Folge wahrgenommen, auf der anderen Seite aber auch mangelnde Höflichkeit und sinkende Aufmerksamkeit.“

via Studie: Wie Digitalisierung und Social Media die Arbeitswelt verändern – computerwoche.de.

Dies charakterisiert hervorragend den Zwiespalt, in dem wir uns befinden. Wie man hier in Breite nachlesen kann, bin ich ein Freund von Social Media und Social Business. Gottseidank werde ich immer wieder aus meinem Freundeskreis geerdet. Eine sehr gute Freundin, ihres Zeichens Lehrerin, habe ich kürzlich nach langer Zeit endlich wieder getroffen. Sie hat mir den negativen Exzessen im Bereich Social Media und insbesondere Facebook berichtet. Lolita-Bilder 16-jähriger Schülerinnen, die auf Facebook publiziert werden und wo die Eltern lapidar bemerken „Die sind doch schön“, bringen mich zum Kopf schütteln, verursachen Unverständnis und (mal wieder) Zweifel an der Mündigkeit mancher Bürger. Aber was soll es, das sind halt auch die Tücken der freien Demokratie, und es bleibt nur wohl das, was auch in der Studie und dem Artikel der Computerwoche steht:

Die Jugendlichen brauchen aus ihrer Sicht vor allem Unterstützung und Anleitung im Umgang mit den Sozialen Netzwerken. Die Verantwortung wird hier besonders bei den Erziehungsberechtigten und Bildungseinrichtungen gesehen.

via Studie: Wie Digitalisierung und Social Media die Arbeitswelt verändern – computerwoche.de.

Studie: Wie Digitalisierung und Social Media die Arbeitswelt verändern

Filed under: Digitaler Arbeitsplatz, Kommunikation & Zusammenarbeit

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen