comment 1

KI: Bevormundung durch Technik oder sinnvolle Unterstützung

Nun macht auch Sascha Lobo auf die Gefahren künstlicher Intelligenz aufmerksam:

Künstliche Intelligenz (KI oder englisch: AI) ist die nächste oder übernächste Stufe der Digitalisierung. Sie wird in ihren verschiedenen Formen von Machine Learning über Deep Learning bis Predictive Analytics (also KI-basierte Vorhersagen) in den kommenden Jahren die Wirtschaft erobern.

Künstliche Intelligenz ist Mustererkennung auf Speed, verbunden mit sich selbst verbessernder Technologie. Das bedeutet: Die Maschine passt sich durch ständige Auswertung der Datenströme immer besser an die Bedürfnisse an. Die Frage ist, an welche Bedürfnisse genau. Die des Kunden? Des Unternehmens? Des Staates oder der Gesellschaft? …

Die großen Digitalkonzerne arbeiten an KI-basierten Assistenten. Natürlich werden sie sich auch durch Werbung und Verkauf refinanzieren, und wenn sie Muster entdecken, wie Nutzer mehr kaufen oder eher das Produkt des Werbekunden, werden sie es nutzen.

via HomePod, Alexa und Co.: Bevormundung durch Künstliche Intelligenz – Kolumne – SPIEGEL ONLINE

Gut so. Ich habe ja auch in den vergangenen Wochen auf die Gefahren der neuen Butler aufmerksam gemacht. Aber auch hier gilt: Nicht schwarz-weiss malen. Systeme der künstlichen Intelligenz sind nicht per se schlecht. Es gibt genug sinnvolle Einsatzgebiete wie in der Unterstützung in der medizinischen Diagnose. Also kritisch sein, aber differenzieren.

Filed under: Digitalisierung & Wirtschaft

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

1 Comment so far

  1. Pingback: [DE] Sommerpause > Schöner neuer Familienalltag: Leben mit den Sprachassistenten – Digital Naiv

Kommentar verfassen