comment 0

Vor Ort helfen und Pate werden: Ziegen für Tansania

Manchmal fehlen mir die Worte und ich kann nur den Hut ziehen. So besonders bei dem Projekt, das meine  Kollegin Petra Bernhardt mit riesigem Einsatz in Tansania hochgezogen hat und durchzieht.

Jetzt läuft gerade eine besondere Aktion: Für einmalig 25 Euro wird man Pate einer Ziege:

In Tansania werden dafür Ziegen angeschafft, die dann an bedürftige Menschen und Familien weitergegeben werden. Ziegen sind anspruchslos und daher ist das auch von der Haltung her einfach zu bewerkstelligen. Zweck der Aktion ist, das durch diese erste Ziege der Start einer Ziegen-Zucht entsteht. Das wird nachhaltig für ein Einkommen sorgen und den Menschen aus der Armutsspirale helfen!

Source: Schenken Sie eine Ziege in Tansania

Schenken_Sie_eine_Ziege_in_Tansania

Meine Frau und ich haben mitgemacht. Unsere beiden Ziegen heißen Respect und Ziggy.

Respect, weil mir dieser oft im beruflichen Umfeld gegenüber Kolleginnen und Kollegen  fehlt und nur noch „Funktionieren“, den Plan erfüllen, exekutieren ohne jegliche Empathie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Vordergrund gestellt wird. Sehr schade, ich habe Menschenführung und Management mal anders gelernt, aber vielleicht haben sich die Zeiten geändert. Vielleicht nicht die Zeiten, sondern die Menschen, die in verantwortliche Positionen durch welche Mechanismen ^ auch immer gespült werden. Meine ehemaliger Kollege Gunter Dück ist ja jemand, der die entsprechenden Mechanismen nur zu treffend beschreibt.

Und die zweite Ziege benennen wir nach Ziggy Stardust und anderen Siggis in unserem persönlichen Umfeld. Wir hoffen, dass die beiden Tiere vor Ort den Menschen helfen und nochmals der virtuelle Chapeau für Petra und Ihre Arbeit.

Wenn wir heute über Flüchtlinge reden, wenn wir über Hunger, Elend lesen, sollten wir uns darüber klar sein, dass die wirksamste Hilfe die Hilfe vor Ort in den entsprechenden Ländern ist. Nur wenn wir dort die Ursachen von Flucht bekämpfen, werden wir die Problematik in den Griff bekommen. Gar nicht zu reden von humanitärer Verantwortung. Natürlich würde es uns  freuen, wenn auch Ihr mit macht. Weitere Informationen, wie man spenden kann, findet Ihr hier.

 

Filed under: Buntes & Vermischtes

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen