comment 0

Was heißt heute "Exceptional Web Experience"? Interview mit @ibo

Am 16. September veranstaltet mein Arbeitgeber IBM in Frankfurt das sogenannte IBM Web Take-off. Zentrales Thema des Events wird es sein, wie künftrig moderne Webseiten von Unternehmen aussehen müssen, damit Kunden gehalten und neue Kunden gewonnen werden. Auf der Veranstaltung, die ich moderieren werde, stellen Kunden (u.a. Lufthansa) ihr Portal vor und wir werden seitens IBM unsere Vision einer „Exceptional Web Experience“ behandeln. Als Keynote Sprecher habe ich Ibrahim Evsan eingeladen. @Ibo (wie nicht nur sein Twittername ist) vorzustellen, wäre Eulen nach Athen zu tragen. Besser hier einfach selbst nachlesen.

Gestern nun habe ich ihn schon einmal in Köln besucht und zu Punkten befragt, die auch Thema in Frankfurt sein werden. Und siehe da, wir haben einige Anknüpfungspunkte gefunden, u.a. daß auch Unternehmensseiten „social“ werden müssen. Hier der Appetithappen auf seine Keynote:

 

Das Product Placement war unbeabsichtigt. Da haben wir wohl beide nicht so aufgepasst.

Und natürlich kann man sich auch noch zur Veranstaltung anmelden.

Posted from Digital naiv – Stefan63’s Blog

Filed under: Digitalisierung & Wirtschaft, Rund um meinen Job

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen