comment 0

Neue Studie von Initiative D21: Noch ein langer Weg in Deutschland zur digitalen Gesellschaft

Inzwischen sind über ein Drittel (37 Prozent) der deutschen Bevölkerung in der digitalen Alltagswelt angekommen. Besonders das große Wachstum von neun Prozentpunkten bei den „Trendnutzern“ hat diese Entwicklung erst möglich gemacht.
Noch immer ist allerdings die große Mehrheit der deutschen Bevölkerung nicht Teil der digitalen Gesellschaft. 63 Prozent unserer Gesellschaft sind nicht oder wenig souverän im Umgang mit der digitalen Technik und ihren Medien.

via http://digitale-gesellschaft.info/

Eine interessante Studie der Initiative D21. Demzufolge bleibt noch eine Menge zu tun. COMPUTER BILD titelt deshalb auch „Digitale Gesellschaft lässt auf sich warten“. Ich sehe es etwas positiver, denn im Vergleich zum Vorjahr zeichnet sich eine deutliche eine positive Entwickung ab. Klar, es bleibt viel zu tun. Und es bleibt viel Aufklärungs- und Ausbildungsarbeit zu leisten.

Digitale Gesellschaft

Posted from Digital naiv – Stefan63’s Blog

Filed under: Digitalisierung & Wirtschaft, Netzpolitik & die große Politik

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen