Arbeitswelt der Zukunft: Das Ende des Schreibtischs – Handelsblatt.com

Manche Firmen haben das klassische Büro schon ganz ausgemustert.

Technisch ist derartige Flexibilität kein Problem mehr. Die jüngste Einrichtungsmesse Orgatec präsentierte Büromöbel mit fest eingebauten Monitoren, an die das iPad oder das Smartphone angeschlossen werden können. Unsichtbare Mikrofone und Kameras ermöglichen Telefon- und Videokonferenzen an jeder Stelle, vor allem aber spontan und ohne aufwendige Technik. Die Glasplatte im Konferenztisch ist ein Touchscreen, der jede Änderung eines Projekts sofort anzeigt.

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist komplett offen, Erbhöfe gehören der Vergangenheit an. Die Mitarbeiter tauschen sich über interne und soziale Netzwerke aus, Projekte werden von weltweit verteilten Teams über moderne Software-Werkzeuge und das Internet erledigt. Und: Klassische Unternehmensgrenzen weichen auf. Mitarbeiter werden stärker mit Externen und Freiberuflern zusammenarbeiten – besonders, wenn neue Ideen entwickelt werden sollen.

Nette Zusammenfassung, in der einige Trends miteinander in Beziehung gesetzt werden.

Posted from Digital naiv – Stefan63’s Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.