comment 0

LinkedIn baut Plattform massiv aus. Was ist mit XING? (via neunetz.com)

XING ist im deutschsprachigen Raum recht etabliert aber nicht darüber hinaus. LinkedIn ist der große globale Konkurrent von XING. LinkedIn ist außerdem dabei, technologisch und konzeptuell XING weit hinter sich zurückzulassen.

Woran erinnert uns das? Genau. An Facebook und StudiVZ.

XING hätte mit einem konzeptionellen Befreiungsschlag genau diese Plattformstrategie vor LinkedIn umsetzen können, um dem großen US-Konkurrenten endlich etwas entgegensetzen zu können. Stattdessen ist es das (in anderen Ländern außerhalb Deutschlands) zahlenmäßig bereits übermächtige US-Netzwerk, das sich jetzt anschickt, genau so wie Facebook sich in seiner Nische sicher zu verankern.

Könnte XING mit einem ähnlichen Plattformansatz noch erfolgreich nachziehen?

Die Chancen dafür sind mittlerweile klein, bestehen aber noch. Aber das Zeitfenster hat sich fast geschlossen. …

Das Fazit? XINGs Tage sind gezählt.

Habe mich ja schon öfters zu XING geäußert. Das Ende ist meiner Ansicht nach abzusehen, auch wenn es ein langsames Dahinsterben sein dürfte. Den grossen Befreiungsschlag sehe ich nicht.

Posted from Digital naiv – Stefan63’s Blog

Filed under: Buntes & Vermischtes

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen