comment 0

IBM: Internet-Tool testet Firmen auf Web-2.0-Fähigkeit – Business News – CHIP Online

Ein kleines schnelles Werkzeug für Fachabteilungen und Projekt-Profis. Es kann Entscheidern wichtige Argumente liefern, um Neuerungen im Betrieb anzuschieben. das Tool zeigt nämlich auch, dass man mit RSS-Feeds und Aktivitätsströmen, Identifizierung und konsequenter Verwendung von Social Media Tools nicht zuletzt Reisekosten sparen kann. Crowd-Sourcing kann fehlerhafte Produkte und schlechte Kampagnen schnell identifizieren und schenkt mehr Zeit um gegenzusteuern. Außerdem werden soziale Netzwerke und Collaboration-Tools alle Mitarbeiter ganz schnell mobiler machen. Das alles lohnt sich schon für eine Zwei-Mann-Firma. Wer wissen will, wo es noch hakt, kann dies nun in fünf Minuten tun, ohne einen teuren Berater beauftragen zu müssen oder sich nach Feierabend auf das Halbwissen von Geschäftsfreunden zu verlassen.

Nette Zusammengassung des neuen IBM Collaboration Assesment Tools, das vor kurzem online gegangen ist. Einfach mal selbst ausprobieren.

Posted from Digital naiv – Stefan63’s Blog

Filed under: Digitaler Arbeitsplatz, Kommunikation & Zusammenarbeit

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen