comment 1

German Angst vor neuen Technologien › Kommentar zu Peter Glaser

So wahr. Statt konstruktiv mit neuen Technologien und gerade Medien umzugehen, werden sie gerade in Deutschland verteufelt. Das war so, als die Printmedien in die Breite gingen. Das war so bei Radio und das Fernsehen war eh das Ende jeglicher Kultur. Nun ist es halt das Netz, der Combjudddärrrr und gerade auch soziale Medien die verteufelt werden. Warum wird nur immer lamentiert, statt aktiv gestaltet? Neue Technologien bieten auch Chancen, nicht nur Risiken – scheinbar nur nicht in Deutschland, dem Land der Dichter und Denker. Denk ich an Deutschland in der Nacht …

FRÜHER HABEN Kunst und Magie die Menschen in Erstaunen versetzt, heute sind es Technik und Wissenschaft. Wie bei jeder neuen Technologie, so waren auch bei der Einführung des elektrischen Lichts Skepsis und Sorge verbreitet. 1882 hielt mit den ersten 65 Kunden der Edison Illuminating Company in New York die künstliche Beleuchtung Einzug in die USA. In Paris gingen die Damen damals nachts mit Schirmen durch die Strassen, da sie Angst vor dem stechenden Licht der Bogenlampen hatten. Hundert Jahre später begann sich wieder eine neue Technologie auszubreiten, wieder Schirme – Computerbildschirme diesmal.

Wie immer mit dabei: die Angst vor dem Ende bedeutender zivilisatorischer Errungenschaften durch ein neues Medium.

via Der Sieg der Ferne › Glaserei.

Filed under: Digitaler Arbeitsplatz, Kommunikation & Zusammenarbeit, Digitalisierung & Wirtschaft

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

1 Comment so far

Kommentar verfassen