comment 0

Chatbots allenthalben, meine aktuelle Erfahrung mit Siri und Angst vor KI?

Das Thema Chatbots ist gerade hip. Auch Eike Kuehl schreibt in DIE ZEIT darüber und nimmt auch Bezug auf die Kombination von künstlicher Intelligenz und Chatbots:

Gepaart mit künstlicher Intelligenz (KI) sollen die Chatbots der Zukunft nicht nur unseren digitalen Alltag erleichtern.

Source: Künstliche Intelligenz: Oh mein Bot! | ZEIT ONLINE

Meine letzte Erfahrung mit Siri war dieser Tage nicht sehr positiv. Ich wollte Siri eine E-Mail diktieren, aber das ging gründlich in die Hose. Es mag an meinem hessischen Zungenschlag gelegen haben. Es mag daran gelegen habe, dass ich Fach-Denglisch gesprochen habe. Aber es kam kein brauchbares Ergebnis für mich dabei heraus. Es noch ein Weg zu gehen, scheint es mir (oder ich nehme Sprechtraining).

Im Artikel eingebettet ist auch eine Umfrage, ob man Angst vor künstlicher Intelligenz hat. Aktueller Stand am 2. Oktober um 13 Uhr. 56 % haben keine Angst, aber die Unsicherheit ist offensichtlich groß:

ku%cc%88nstliche_intelligenz__oh_mein_bot___-zeit_online_-_mozilla_firefox__ibm_edition

Filed under: Datenschutz & Datensicherheit, Digitalisierung & Wirtschaft, Technologie im Job & daheim

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen