comment 0

Vom Hausmeister und dem Digital Workplace

So richtig vom Hocker haut mich der Beitrag von Gartner zum A-Team, wo der CIO  die Digital Workplace-Strategie im Auftrag des CEO erarbeiten soll, nicht. Überrascht, ja erfreut bin ich aber schon, dass der Hausmeister essentielles Mitglied der Kernmannschaft sein soll 😉

Gut, Spaß bei Seite: Nicht jeder übersetzt Facility Manager mit Hausmeister. Es soll ja auch den Betriebsleiter geben … Hier scheint doch im Hintergrund agile Methoden und Denken mit zu schwingen. Ich will hier auch hier gar nicht auf die derzeit überzogene, nutzlose und sinnfreie Diskussion um HomeOffice versus Präsenz im Büro eingehen. Beide Arbeitsplätze und Arbeitsformen haben für bestimmte ihre Tätigkeiten ihre Vorteile und Berechtigung.

Aber ich möchte darauf hinweisen, dass Unternehmen wenn sie agiles Arbeiten und entsprechende Projektorganisation als Teil ihres Digital Workplace nutzen wollen, signifikant in ihre Lokationen und Büros investieren müssten. Weder die oft anzutreffenden Großraumflächen mit einer Vielzahl von Schreibtischen noch die Einzelbüros sind wirklich für agile Projektarbeit geeignet. Hier scheinen mir doch Managementtheorie und wirklicher Investitionswille aufeinander zu prallen. Da kann ich mir dann auch gut erklären, dass Unternehmen ihre Projektteams in geeignetere Lokationen wie Design Offices auslagern.

The three core roles are:

  • Digital workplace leader: The CIO (or the member of the IT organization who takes on this responsibility) will need a proven track record of leading and working with complex, multidisciplinary talent teams, deep knowledge of employee-facing services (including intranets, content services, social networks and technology support), and strategic technology planning experience.
  • Human resources manager: This role will need an intimate understanding of the talent needs across the whole organization as the digital workplace programs are coupled with the employee experience. This individual will need to identify the changes to behaviors and leadership that are pivotal when designing a digital workplace strategy.
  • Facilities manager: Because the working environment has an impact on employee engagement and effectiveness, and to help employees enjoy their work, the facilities manager will need to focus on the physical design of the workspace. This role should try to match the needs of a modern workforce by creating a more-flexible, smarter and better-connected workspace.
    The CIO will then need to select critical members as well as casual members to complete the A Team …

via Build Your “A Team” to Create a Cohesive Digital Workplace – Smarter With Gartner

(Re-blogged von CIOKurator.com)

Filed under: Digitaler Arbeitsplatz, Kommunikation & Zusammenarbeit

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen