Was interessiert mich mein Geschwätz … oder Content [Reloaded]

Content Marketing, Influencer, Communities, Apple am Arbeitsplatz … Begriffe, die immer noch aktuell sind und diskutiert werden. Logisch. Dieser Tage ist mir aufgefallen, dass da doch mal was war. Ich hab doch schon mal über das Thema … Stimmt, jenseits der normalen Vergesslichkeit war es so, dass ich mich zu vielen Themen hier im „Block“ schon geäussert habe. Ich habe gerade nachgeschaut. Offensichtlich habe ich meine ersten Blog-Beiträge im März 2009 geschrieben, wahrscheinlich noch früher, da es immer Verluste von Inhalten gibt. Von meinen Schandtaten vor 2009 schweige ich mal. Habe ja als Journalist gestartet und in Lokalzeitungen wie der WNZ (Wetzlarer Neuen Zeitung), in der Neue Medien-Redaktion der der FAZ (die damals für private Radio- und TV Sender Beiträge geliefert hat) und in diversen Magazinen (PC Praxis, Windows …) geschrieben – zuerst offline auf Papier, dann online.

Aber über die Zeit vor „Erscheinen“ dieses Blogs hüllen wir mal den Mantel des Schweigens. Auch hier seit sind genug Beiträge veröffentlicht worden. Der Blog ist als DigitalNaiv.com gestartet, damals noch auf Posterous, seit diesem Jahr habe ich auf StefanPfeiffer.Blog „umfirmiert“. Bei manchen Beiträgen schüttele ich den Kopf, meist bei den eher „Werblichen“ -bin ja nicht ganz neutral. Doch ich stoße auch immer wieder auf Artikel, die durchaus heute noch relevant sind.

Manchmal müssten sie aktualisiert werden, manchmal könnten sie fast eins zu eins übernommen werden. Und genau das werde ich jetzt tun. Wenn ich per Zufall auf „alte“ Inhalte stoße, die noch relevant sind, werde ich sei hier und da „reloaden“, wiederverwenden, aktualisieren … und mit der Kategorie [RELOADED] versehen, wenn ich größere Abschnitte und Inhalte übernehme. Eigentlich unnötig, aber einfach so der Transparenz wegen.

Passt ja zum Thema Content Marketing: Scheue Dich nicht davor, bestehende Inhalte wieder zu verwenden und zu aktualisieren. Du hast ja auch Zeit, als Unternehmen eventuell Geld für den Texter oder die Agentur investiert. Aber es gilt die oberste Regel: Deine Inhalte müssen interessieren. Wer für sich selbst Inhalte produziert, produziert für die Tonne …

(Stefan Pfeiffer)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.