comment 0

Lesezeichen: „Die nie endende Reparatur des Internets“ – @AlaArmbruster – #ForTheWeb

In der DIGITAL-Beilage der FAZ zur DLD Konferenz in München hat Alexander Armbruster einen lesenswerten Beitrag zum Status und der Zukunft des World Wide Webs geschrieben. Derzeit erleben wir ja gerade eine Krisenphase, eine Zeit, in der die Verwertung oder Missbrauch von Daten, Privatsphäre und Hasskommentare und „Fake News“ in sozialen Kanäle, ja die Mechanismen des Netzes generell infrage gestellt werden. 1984 lässt grüssen.

Und an die Seite des großen Freiheitsversprechens, wonach das Internet das Individuelle stärkt und jeden Einzelnen ermächtigt gegenüber den ihn oder sie umgebenden Institutionen (Staat und Unternehmen), ist die Warnung getreten, dass vielleicht genau das Gegenteil dessen längst geschehen ist und weiter geschieht: dass Staaten und Weltkonzerne viel besser und effizienter das Verhalten unzähliger einzelner Menschen beeinflussen können als je zuvor.

über Die nie endende Reparatur des Internets – FAZ

Vielleicht ist es aber ein normaler Zyklus, eine normale Krise, auf der eine Rückbesinnung folgt, wie es Hirnforscher Wolf Singer meint.

Das Internet bedürfe der Reparatur, schreibt Armbruster. Ich finde das Bild treffend. Vielleicht würde ich es etwas anders formulieren. Das Internet muss gewartet werden und bedarf regelmäßiger Inspektion. Und an einigen Stellen braucht es sicherlich den TÜV, die DSGVO und andere Regeln, damit das Fahrzeug auch sicher ist. Aber aufgeben sollten wir das Netz keinesfalls. Es ist eine Realität, die nicht weggehen wird. Auch wenn manche Tim Berners-Lee als naiv bezeichnen: Ich bin bei ihm. Wir alle müssen ständig daran arbeiten, für ein offenes Internet als Grundrecht. Und ja, das Internet ist nicht perfekt, kann und soll es nicht sein. Es erfordert ständige Aufmerksamkeit und Arbeit.

(Stefan Pfeiffer)

Filed under: Datenschutz & Datensicherheit

About the Author

Veröffentlicht von

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.