comment 0

2010 als Schlüsseljahr: Knowledge Worker als Wettbewerbsvorteil – Der Arbeitsplatz der Zukunft wird sozial

Mit dem Satz Der Arbeitsplatz wird sozial referenziere ich auf einen Beitrag von Rob Koplowitz von Forrester The Information Workplace Gets Social. Demzufolge setzt sich die Erkenntnis durch, dass Knowledge Worker gerade in den hochentwickelten (und mit hohen Arbeitslöhnen und -kosten „belasteten“) Ländern USA und Westeuropa unverzichtbar sind, um sich im globalen Wettbewerb zu differenzieren. Nach Jahren, in denen Kosteneinsparungen und Prozessoptimierung im Mittelpunkt des Handelns manches CIO’s standen, scheint in dem Moment, in dem wir die wirtschaftliche Rezession verlassen, eine neue Perspektive Einzug zu halten.

Social everywhere, mit diesem Slogan haben wir in der IBM seit einigen Monaten zu beschreiben versucht, dass Funktionen von Social Software überall Einzug einhalten, auf mobilen Endgeräten ebenso wie auf dem voll integrierten Arbeitsplatz der Zukunft. Gerade Knowledge Worker brauchen aber fortschritlliche und moderne Funktionen zur Zusammenarbeit (Collaboration) und Kommunikation. Knowledge Worker brauchen Instant Messaging, Blogs, Wikis, integrierte Telefonie und soziale Netzwerke:

This attention to integration will create a major step forward for the Information Workplace which focuses on a highly integrated user experience that pulls content, collaboration, communication and line of business systems together in context for knowledge workers.

Schön, dass Koplowitz zumindest in einem Satz darauf hinweist, daß Technologien nicht die allein selig machende Lösung sind. Parallel und mindestens ebenso wichtig wie die Technologien ist der Wille im Unternehmen zu Change Management, der Wille, Organisation und Unternehmenskultur zu ändern, um die Möglichkeiten der erworbenen Technologien auch wirklich auszuschöpfen und den Weg zum viel beschworenen Enterprise 2.0 erfolgreich zu gehen. Laut Koplowitz wird 2010 ein Schlüsseljahr für Social Software und den Information Workplace.

Social technologies are proving their value in the enterprise. Enterprises are maturing their implementations. Vendors are making major investments. 2010 will be a defining year in both the maturation of social technologies and the Information Workplace.

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist auch zentrales Thema des Lotus JamCamps.
Filed under: Digitaler Arbeitsplatz, Kommunikation & Zusammenarbeit, Soziale Medien & "das Netz"

About the Author

Veröffentlicht von

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.