comment 0

The Social Media Press Release is not the end of the PR agency

You don’t need a PR agency (especially one that does not get the social web). You need a blog.

Very interesting and valuable posting by Maddie Grant on how to write Social Media Press Releases replacing the traditional press release. It is important to realize that you do reach different audiences in the age of the Social Web: traditional media, online media bloggers/digital influencers, and the general public.

There is one point I do disagree. It sounds to easy: Open a blog and you are done. You do still need your agency or at least a capable writer to collect and write your Social Media Press Release. It is even more work to write it up, because you do collect much more information, in particular background (links, pictures etc.).

Filed under: English language articles, Marketing, Werbung & mehr, Soziale Medien & "das Netz"

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen