comment 0

Datenschutz und Privatsphäre: Google und Facebook verlieren die Balance | FTD.de

 Das Ganze ist ein Balanceakt – und der wesentliche Unterschied zwischen beiden Unternehmen liegt in den Folgen eines möglichen Ungleichgewichts. Während Google es sich aufgrund seiner Größe und Stellung leisten kann, die Balance zumindest zeitweise zulasten der Nutzer kippen zu lassen, kann ein solcher Kurs für Facebook lebensgefährlich werden.

via ftd.de

Nachdenklich stimmt mich der Satz, daß es sich Google aufgrund der Größe leisten kann, mit der Balance spielen. So nach dem Motto uns kann ja eh keiner was. Meiner Wahrnehmung nach wird Google gerade auch von der „Web 2.0-Szene“ durchaus unkritisch oder unkritischer beobachtet. Erstaunlich, wenn man sieht, welchen Einfluß und welche Daten Google schon unter Kontrolle hat.

Filed under: Datenschutz & Datensicherheit, Soziale Medien & "das Netz"

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen