Studie: Social Networking bereichert das reale soziale Leben » netzwertig.com

Die Pew-Studie verdeutlicht den Zusammenhang zwischen Onlinenutzung und Aktivitäten in zivilen, religiösen sowie sozialen Gruppen: Demnanch sind Onliner aktiver in Gruppen als Offliner. Die Teilnahme an Gruppen wiederum ist ein Garant dafür, im realen Leben andere Menschen zu treffen.

Die Studie schließt damit zwar nicht aus, dass es im Falle einer extremen Nutzung von sozialen Netzwerken und virtuellen Welten zu Suchtzuständen und einer tatsächlichen sozialen Isolation kommen kann (was letztlich für fast jede Art von Abhängigkeit gilt), zeigt aber, dass sich Aktivitäten im (Social) Web in der Regel positiv und nicht negativ auf das reale Leben, auf die Zugehörigkeit in Gruppen sowie auf die Intensität des Umgangs mit anderen Menschen auswirken. Oder anders formuliert: Social Networking und “rausgehen und Spaß haben” schließt sich nicht aus, sondern ergänzt sich hervorragend.

Interessante Studienergebnisse. Social Networker sind auch im relaen Leben Netzwerker. Wie beruhigend!

Posted from Digital naiv – Stefan63’s Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.