Das iPad ist 10 Jahre halt – und ich warte noch immer auf das neue Traumgerät von Apple

Es liegt beziehungsweise steht unterdessen meist im Laptop-Ständer, mein unterdessen auch schon betagtes 2013er iPad Air. Ich hole es unterdessen eigentlich nur noch raus, wenn wir in Urlaub fahren und ich das MacBook nicht mitnehmen will. Warum schreibe ich dann überhaupt darüber? Die FAZ, W & V, Horizont und auch andere Publikationen berichten heute über Steve Jobs letzten Auftritt am 27. Januar 2010, als er das iPad vorstellte.

Ich bin zugegebenermaßen etwas enttäuscht, dass MacBook und iPad nicht schon wirklich zusammen gewachsen sind. Ein Gerät von Apple mit Tastatur und Touchscreen, das war eigentlich meine Wunschvorstellung. Der iPad Pro von 2018 hat mich beeindruckt, ist aber zu teuer und iOS ist halt noch nicht MacOS in punkto Anwendungen und Funktionalität. Keine Alternative für mich als tägliches Arbeitstier. Also noch kein Land in Sicht und so habe ich vor einigen Monaten wieder – trotz der Tastatur – ein 13 Zoll MacBook angeschafft – und arbeite daheim am Schreibtisch mit externe Tastatur und Trackpad …

Microsoft hat wohl einfach mit seinen „Mischgeräten“ einen besseren Job gemacht. Nur bin ich jetzt seit Jahren an Mac und iOS gewöhnt und will nicht wirklich umsteigen, da mein ganzer Hardware-Zoo Apple-lastig ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.