comment 0

Faszination Social Media: Wie Facebook nach Dominanz strebt « kadekmedien’s Blog

Die Facebook-Seite ist für Marketer ein unverzichtbares Werbemedium, mit dem man sich direkt an die Gesprächsbereitschaft signalisierende Zielgruppe wenden kann. Sie ermuntert Fans dazu, die Markenbotschaft ihren Kontakten zu empfehlen. Und mit den umfangreichen Statistiken aus dem Social Graph lassen sich wertvolle Erkenntnisse fürs Target Advertising gewinnen. Die Kehrseite dieser Erfolgsgeschichte liegt in der begrenzten Aufnahmekapazität der Nutzer begründet. Je mehr Firmen eine Facebook-Seite anlegen werden, desto weniger Aufmerksamkeit werden sie generieren. Langfristig – auf zehn Jahre gesehen – werden also auch Facebook-Seiten einen ähnlichen Bedeutungsverlust erleiden wie die statische Webpräsenz. Bis dahin allerdings ist die Facebook-Page das Kommunikations- und Marketinginstrument erster Wahl.

Interessante Analyse von Klaus-Dieter Knoll. Es wird interessant sein, wieviel „Noise“ die Anwender auf Facebook ertragen wollen und können. Dieser Tage habe ich ja gewzitschert, das mich unterdessen die Werbe-SPAM-Gruppennewsletter-Nachrichten in meinem XING Posteingang nur noch nerven (und ich deshalb alle Gruppennewsletter abbestelle). Ähnliche Effekte sind ja dann auch auf Facebook erwarten. Dort wird man dann halt entsprechende Informationen, die als Spam empfunden werden, verbergen.

Posted from Digital naiv – Stefan63’s Blog

Filed under: Soziale Medien & "das Netz"

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen