comment 1

Dieter Hecking: So herrlich bescheiden, sachlich und entspannt

Er kommt so herrlich entspannt rüber, der Dieter Hecking, im Interview mit Jörg Wontorra am Sonntag auf Sky. Klar, hat ja gerade auch in München gewonnen. Nein, war er auch die Wochen vorher. Vertragsverlängerung? Wenn es passt, werden Max Eberl und ich drüber reden. Dann wissen wir, ob die Borussia und ob ich weitermachen will. Klar, es ist „meine“ Borussia, aber ich bin ein sehr guter Bundesligatrainer und kann auch jederzeit woanders arbeiten. Die letzte Rückrunde ist nicht so gut gelaufen Jetzt sieht es gut aus.

Aber es ist ja auch erst der 7. Spieltag abgeschlossen. Die Saison hat 34 Spieltage und klar will man nach Europa. Aber das wird noch viel Arbeit und es wird spannend, wie Hecking – von dem ich sehr viel halte – die Stimmung im Team hoch hält bei all den Doppelbesetzungen. Man schaue sich Mittelfeld (Kramer, Strobl, Cuisance, Benes, Neuhaus, Johnson …) und Sturm (Plea, Raffael, Herrmann, Hazard, Stindl. Traoré) an. Bisher spielen alle mit und man vernimmt keinen motzenden Stinkestiefel (zumindest nicht aus der Ferne).

Max Eberl, Dieter Hecking und das ganze Team kommen derzeit gut rüber, bescheiden und sachlich und dabei Leistung bringend. Macht als Fohlenfan derzeit sehr viel Spaß. Möge es lange so bleiben.

Hecking_spricht_über_die_Vertragssituation_in_Gladbach___Fußball_News___Sky_Sport.png
(Stefan Pfeiffer)

Filed under: Buntes & Vermischtes

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

1 Comment so far

  1. Pingback: Die Fohlenelf: Danke, Dieter Hecking – Hohe Erwartungen an Marco Rose – StefanPfeiffer.Privat

Kommentar verfassen