Weihnachtsschmankerl: Teslas bei der Basler Polizei im Wartestand | via futurezone.at

Nicht nur ein Weihnachtsschmankerl, sondern auch ein Hinweis darauf, was so auf uns und die Polizei zurollt. Die Basler Polizei hat extra umgebaute Teslas, so Futurezone.at. Die dürfen jetzt noch nicht in Einsatz gehen, weil Datenschutzprobleme bestehen, der Autohersteller die Fahrzeuge remote kontrollieren kann und natürlich weiß, wo sich diese aufhalten. Das geht jetzt mit Datenschutz und Polizeiarbeit wohl nicht konform. Und das Thema vernetzte Autos und Datenschutz wird generell im wahrsten Sinne des Wortes auf uns zurollen, nicht nur für Tesla und nicht nur für die Polizei.

Der Basler Datenschutzbeauftragte Rudin bestätigte, dass die neuen Polizeiautos nicht zum Einsatz kommen dürfen, bevor die Datenschutzprobleme gelöst seien. Er kritisierte, dass es keine Vorabkontrolle gegeben hätte.

Gerade der Zugriff auf Positionsdaten ist bei der Polizeiarbeit durchaus heikel. Tesla wüsste dann genau, welches Fahrzeug sich mit welcher Geschwindigkeit in welche Richtung bewegt.

über Basler Polizei schafft Tesla-Autos an, darf sie aber nicht einsetzen | futurezone.at

Danke, lieber Thomas, für den Tweet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.