Der wahre Titelkonkurrent kommt aus Leipzig … aber auch Kant wäre Fohlen-Fan

Sie haben gewonnen. Sie haben mit viel Glück gewonnen. Die Fohlen gegen die Bayern. Doch sie sind nicht die wirklichen Konkurrenten um den Meistertitel. Das sind die Bullen aus Leipzig, die Punkte einsammeln und derzeit etwas unter dem Radarschirm fliegen. Die wahre Borussia – die vom Niederrhein – ist Außenseiter. Leider streuen einige Altvorderen wie Berti und Loddar andere Botschaften, doch scheint Marco Rose geerdet.

IMG_2985
Umfrage des Kicker – Stand 8. Dezember 2019, 12:30 Uhr

Warum nicht die Fohlen? Die Mannschaft hat etliche Spiele in den letzten Minuten, oft in der Nachspielzeit gewonnen. Das ist sicher einerseits eine Frage des Siegeswillen, der Mentalität. Andererseits hat man immer nur ein gewisses Quantum Glück pro Saison. Das Glück, das die komischen Bayern in der 1. Halbzeit nicht hatten. Man wird irgendwann auch mal Pech haben und diese Punkte könnten dann fehlen.

Wenn wir gegen die Bayern 0:4
verloren hätten, was aufgrund
der ersten Halbzeit durchaus
möglich gewesen wäre, hätte mir
niemand die Frage gestellt.
Marco Rose über Meisterträume

 

Um es klar zu sagen: Natürlich hoffen alle Fohlen-Fans – dass es doch irgendwie klappt. Obwohl man nicht sicher sein kann, ob es für das Fortbestehen der Mannschaft gut wäre. Die Geier kreisen ja bereits über dem Trainingsgelände am Borussia-Park und winken mit Euro-Scheinen, aber das ist ja auch der Weg der Borussia. Spieler entdecken, entwickeln und teuer transferieren.

Ilja Behnisch hat auf 11Freunde darüber geschrieben, warum wir alle auf Borussia stehen, schon lange, auch in nicht so guten Zeiten. Und nicht nur deshalb wäre auch Kant Fohlen-Fan:

Borussia Mönchengladbach ist der kategorische Imperativ des deutschen Fußballs. Und ach ja: Spitzenreiter, Spitzenreiter.

über Warum Kant Gladbach lieben würde: Kategorisch gut

Die coolsten Typen von Jünter bis Max und das schönste Vereinswappen sind nur zwei Gründe, die grundsolide Arbeit ein weiterer. Stadion mitsamt Hotel und Reha-Klink und Internat sind selbst erarbeitet und erwirtschaftet. Gladbach ist – wie es Christoph Biermann schreibt – der typisch deutsche Mittelständler, pumperlgesund und innovativ, der „prototypisch mittelständische Werte wie Vernunft und Entschlusskraft erfolgreich kultiviert hat„. Die öffentliche Aufmerksamkeit fokussiert sich gerade Marco Rose und die Spieler, doch eine ganze Mannschaft mir Präsidium und Management steht auch hinter einem beispielhaften, grundsoliden Weg, aber …

Aber das ändert dennoch nicht viel daran, dass selbst Vereine wie Borussia Mönchengladbach heutzutage keine wirkliche Chance mehr haben, noch einmal Deutscher Meister zu werden. … dann müsste auch in den kommenden 20 Spieltagen alles passen und der Fußballgott ein Gladbacher sein, um diesen Vorsprung über die Ziellinie zu bringen. Die nüchternen Rechner der amerikanischen Website FiveThirtyEight sehen die Chancen auf eine Gladbacher Meisterschaft jedenfalls gerade bei vier Prozent, für die Bayern steht sie bei 71 Prozent.

über Weshalb Gladbach kaum Chancen auf die Meisterschaft hat: Daumendrücken für den Mittelstand

Ist wohl leider wahr. Gladbach ist Mittelstand, die Bayern sind ein internationaler Konzern wie auch die Aktien-Dortmunder. Und die Bullen sind ein dürftig kaschierter globaler Konzern.

Doch vielleicht ist nicht nur Kant, sondern auch der Fußballgott Fohlen-Fan …

football-778527_1920(1)

Nachgetragen am 12.122019, weil das Zitat so schön ist:

Wir Alten wissen es noch. Wir tragen zwar mittlerweile die dritten Zähne, haben das Gedächtnis verloren oder liegen sechs Fuß unter der Erde – aber spätestens seit dem 2:1 am Samstag trommeln wir mit dem gestreckten Fuß gegen den Sargdeckel und wollen wieder raus. Die Gruft bebt, Gladbach lebt. …

Ist der Allmächtige ein Ästhet, dreht er das Rad zurück? Viele beginnen zu träumen, und für den Fall aller Fälle steckt in irgendeiner Mottenkiste garantiert noch das uralte Transparent vom Bökelberg, auf dem stand: „Gott muss Borussen-Fan sein, sonst hätte er nicht seinen Sohn für uns spielen lassen.“ Netzer war gemeint. Vielleicht begreifen die Zuspätgeborenen spätestens jetzt die Sehnsucht von uns Alten.

Quelle: Borussia Mönchengladbach: Die Gruft bebt – Gladbach lebt! – WELT

(Stefan Pfeiffer)

Ein Kommentar zu „Der wahre Titelkonkurrent kommt aus Leipzig … aber auch Kant wäre Fohlen-Fan

  1. So, nun ist es also passiert: Die Fohlen haben zwei Niederlagen kassiert, sind aus dem Europapokal draußen (gegen Istanbul Basaksehir verloren) und haben die Tabellenführung durch die Niederlage in Wolfsburg verloren. Zweimal fielen die entscheidenden Gegentreffer in den letzten Minuten. Vorher hatten die Fohlen einige Male genau gegen Ende oder in der Nachspielzeit die Siegtreffer geschossen oder noch ein Unentschieden geholt. Ausgleichende Gerechtigkeit,

    Jetzt gilt es wieder möglichst schnell in die Spur zu kommen, um nicht eine Negativserie wie in der Rückrunde 2018/19 herauf zu beschwören. Ich hoffe und bin optimistisch, dass gegen Paderborn und Hertha gepunktet, möglichst gesiegt wird. Einfach ist es nicht, aber nun gilt es Charakter zu zeigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.