Amazon, Google, Facebook & Co.: Und man kann sie doch zügeln …


Ein wertvoller Beitrag, den Ulrich Schäfer auf Sueddeutsche.de veröffentlicht. Es geht um die auch hier schon oft vermeintliche Allmacht und Unangreifbarkeit der großen amerikanischen Internetgiganten. Oft entsteht der Eindruck des Fatalismus. Geht nicht, sind eh schon zu mächtig, hört man allenthalben. Mehr als  nur ein Hauch von Resignation schwingt da bei dem Einen oder Anderen mit. … Amazon, Google, Facebook & Co.: Und man kann sie doch zügeln … weiterlesen

Collaboration: Die Welt ist heute vielfältig – und das ist gut so


Vorab zur Verortung: Ich habe lange Jahr das Marketing für die Collaboration-Produkte der IBM in Deutschland und zeitweise auch Europa verantwortet, bin also sicher parteiisch. Ob das der Autor dieses Beitrags ist, mag jeder selbst entscheiden. Man lese dazu nur die Informationen, was der Schreiber verantwortet und tut. Was für ein Artikel, warum Unternehmen Microsoft … Collaboration: Die Welt ist heute vielfältig – und das ist gut so weiterlesen

Damals: Wie Microsoft wurde, was es ist – und ein Ausblick auf heute


Nicht nur für in der IT Altgewordene und Historiker eine spannende Lektüre. Auch heutigen Unternehmern sei der Beitrag von Christian Spanik zu Microsofts, vielleicht besser Bill Gates"Gewinnstrategie" in den Aufbruchjahren empfohlen. Für Leute, die nur Windows und Microsoft Office kennen, ist es kaum vorstellbar. Wer kennt noch 1-2-3, WordPerfect oder dBase? Es gab eine Welt davor. Da … Damals: Wie Microsoft wurde, was es ist – und ein Ausblick auf heute weiterlesen

Wird Box Documentum und Microsoft SharePoint ersetzen? Oder braucht es mehr?


 CIO Kurator 

Der Markt für DMS, Dokumentenverwaltung, Enterprise Content Management, File Sharing -man kann sich den Namen aussuchen – ist in Bewegung. Jenseits der allzu beliebten Diskussion, wie das oder welches Kind denn nun heissen soll, gibt es seit geraumer Zeit Anbieter, die den traditionellen Mark aufmischen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Dazu in Kürze hier mehr.

Dropbox ist ein  bekannter Name. Box ein anderer. Die Unternehmen kommen von unterschiedlichen Ausgangspositionen. Dropbox hat im Konsumentenmarkt begonnen. Box hat von Beginn an auf Unternehmen gesetzt. Box scheint auf einem guten Wege zu sein, so die Analyse von Venus Tamturk auf CMS-Connected, und greift traditionelle ECM-Systeme wie IBM, Documentum, OpenText und nicht zuletzt Microsoft Sharepoint an. Der Box CEO Aaron Levie gibt sich kämpferisch:

“We are seeing increasing momentum from customers looking to move to Box and retire the legacy content management solutions over time. For example, in North America, a large financial services…

Ursprünglichen Post anzeigen 621 weitere Wörter

Künstliche Intelligenz als Geheimwaffe der Internet-Giganten


Im Prinzip gut, dass auch die FAZ über künstliche Intelligenz berichtet. Nur schade, dass die unterschiedlichen Herangehensweisen der verschiedenen Anbieter nicht herausgearbeitet werden. Über einen Kamm scheren ist halt sehr einfach. Die Realität ist leider komplexer. AI-Lösungen kommen in nahezu allen aktuellen digitalen Trends zum Einsatz: Im Internet der Dinge ebenso wie in neuen Ansätzen … Künstliche Intelligenz als Geheimwaffe der Internet-Giganten weiterlesen

Kollaboration: G Suite vs. Office 365 – oder gar „Best of Breed“?


Ich mag es nicht, aber es ist Realität: Viele Unternehmen werden über Excel-Tabellen und über Powerpoint-Präsentationen geführt. Und das ist ein, wenn nicht gar der maßgebliche Grund, warum sich Microsoft Office in Unternehmen behauptet. Gerade "das" Management will seine komplexen mit Makros und Verknüpfungen gespickten Tabellen und die ausgeklügelten Powerpoint-Reporting-Vorlagen nicht aufgeben. Rund um Office hat … Kollaboration: G Suite vs. Office 365 – oder gar „Best of Breed“? weiterlesen

Tech-Konferenzen: Google und Microsoft setzen auf künstliche Intelligenz, aber … erhöhte Obacht


Google und Microsoft haben gerade ihre großen Konferenzen durchgeführt. Und beide Giganten setzen auf ... künstliche Intelligenz: Google rüstet seine Dienste in großem Stil mit künstlicher Intelligenz auf und greift dabei die Rivalen Apple, Amazon und Facebook an. Der digitale Assistent des Internet-Konzerns soll demnächst Apples Siri-Software Konkurrenz auf dem iPhone machen. Source: Google I/O: … Tech-Konferenzen: Google und Microsoft setzen auf künstliche Intelligenz, aber … erhöhte Obacht weiterlesen

[DE] Tschüss Mac, hallo Surface: Microsoft vermeldet hohe Wechslerquote und IBM sagt, Macs sind einfach günstiger


Die Nachricht war zu erwarten. Microsoft versucht Apple den Coolness-Faktor zu nehmen: Microsoft sieht aktuell einen Run auf seine Surface-Produkte. Als Grund für die guten Verkaufszahlen nennt das Unternehmen unter anderem viele Mac-Wechsler, die vom neuen Macbook Pro enttäuscht sind. Einem Blogpost von Microsofts Brian Hall zufolge, seines Zeichens Corporate Vice President Hardware-Marketing-Abteilung, fanden die … [DE] Tschüss Mac, hallo Surface: Microsoft vermeldet hohe Wechslerquote und IBM sagt, Macs sind einfach günstiger weiterlesen

[DE] Für ein freies Internet: Warum Firefox Pflicht ist


Ich kann Martin Weigert nur zustimmen. Auch für mich DER Grund, warum ich Firefox auch auf meinem Mac nutze. Angesichts von Chrome, Internet Explorer und Safari und den dahinter stehenden Konzernen, ist es fast Pflicht Firefox und somit "freie" Software zu unterstützen. Zudem will ich auf viele AddOns nicht mehr verzichten, die es in dieser … [DE] Für ein freies Internet: Warum Firefox Pflicht ist weiterlesen