Kurz notiert: Jugendliche vertrauen tagesschau und tagesthemen, aber wie oft schauen sie Nachrichten? Netflix rules …

Nur kurz notiert und passend zu den Ergebnissen der DIVSI-Studie, die ich schon hier behandelt habe. Plastisch ausgedrückt zu den Präferenzen von Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren: Facebook kackt ab, YouTube, WhatsApp und Instagram sind die sozialen Medien der Wahl bei den Jugendlichen. Das das Fernsehverhalten ändert sich dramatisch. Zu diesen Ergebnissen kommt die … Kurz notiert: Jugendliche vertrauen tagesschau und tagesthemen, aber wie oft schauen sie Nachrichten? Netflix rules … weiterlesen

Wer #DeleteFacebook sagt, sollte meiner Ansicht nach auch #DeleteAmazon sagen

Ich selbst bin noch auf Facebook. Ich bin dort, weil ich einerseits Kontakt mit Freunden pflege, in der ganzen Republik und Welt verstreut sind, von meiner Patentante auf den Seychellen über gute Freunde in Südafrika bis zu Kumpels in NRW. Ich bin auch dort, um Inhalte zu teilen und zu verteilen, bekannt zu machen, Reichweite … Wer #DeleteFacebook sagt, sollte meiner Ansicht nach auch #DeleteAmazon sagen weiterlesen

Haben alle Deine Kontakte zugestimmt, dass WhatsApp ihre Kontaktdaten ausliest?

Aus meiner Sicht nur ein Beispiel, wo Datenschutz und Datenrealität nicht zusammen passen. "99 Prozent der deutschen Whatsapp-Nutzer verhielten sich 'deliktisch', weil sie dem Dienst Zugang zu den Daten ihrer Kontakte geben", sagt Thüringens Datenschutzbeauftragter Hasse. Denn wer Whatsapp nutze, erlaube dem Dienst, alle Kontaktdaten seines Smartphones auszulesen. Diese Zustimmung dürfe jemand Whatsapp aber nur … Haben alle Deine Kontakte zugestimmt, dass WhatsApp ihre Kontaktdaten ausliest? weiterlesen

Schatten-IT: WhatsApp & Co sind in der Unternehmenskommunikation angekommen …

Die Messenger sind auch in Unternehmen und in der beruflichen Kommunikation angekommen. Das ergibt eine repräsentativen Umfrage der Job-Seite Indeed in Zusammenarbeit mit den Marktforschern von respond unter deutschen 1.980 Arbeitnehmern. Demzufolge nutzen 68 % der Befragten WhatsApp für geschäftliche Kommunikation. Danach folgenden SMS (31 Prozent) und der Facebook Messenger (23 Prozent). Von für den Unternehmenseinsatz optimierten Messengern … Schatten-IT: WhatsApp & Co sind in der Unternehmenskommunikation angekommen … weiterlesen