comment 1

Die sozialen Medien sind längst nicht mehr nur Tummelfeld der Computerfreaks | FAZ

Für die Kommunikationsstrategen wird das soziale Internet zunehmend interessant, denn rund 40 Prozent der Deutschen – das sind etwa 28 Millionen Menschen – sind nach einer aktuellen Forsa-Umfrage in Netzwerken wie Facebook, StudiVZ, Wer-kennt-wen aktiv, informieren und kommunizieren per Twitter oder schreiben gar eigene Blogs. Die sozialen Medien sind längst nicht mehr nur Tummelfeld der Computerfreaks.

via faz-community.faz.net

Und die sozialen Netze sind nicht nur für B2C-Geschäft interessant. Wie andere Studien belegen, gehen Anwender auch für B2B-Entscheidungen ins Web und lassen sich dort bei Kaufentscheidungen beeinflussen.

Filed under: Digitalisierung & Wirtschaft, Soziale Medien & "das Netz"

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

1 Comment so far

  1. Pingback: Vor 10 Jahren: Warum ich blogge, vom Datenbrief und sollte man jeden Dienst nutzen – StefanPfeiffer.Blog

Kommentar verfassen