comment 0

Zwei neue „Blöcke“: Der CIO Kurator und das IBM HR Festival

Ich möchte in meinen beruflichen „Masterblock“ auf zwei neue „Blöcke“ aufmerksam machen, die ich seit kurzem mit Inhalten fülle:

CIOKurator.wordpress.com

cio_kurator_-_nachrichten_fu%cc%88r_den_cio_ausgesucht_von_stefan_pfeiffer

Ganz neu ist CIOKurator.wordpress.com. In diesem Notizblock publiziere ich ab März 2017 Nachrichten und Informationen, die aus meiner Sicht für den CIO relevant sind. Warum? Ab 1. April übernehme ich die Verantwortung im Portfolio Marketing der IBM in Deutschland, Österreich und der Schweiz für das CIO Marketing. Wie schon in meinen vorhergehenden Tätigkeiten verfolge ich in meiner Arbeit die aus meiner Sicht wichtigsten Onlinekanäle. Wenn mir dabei etwas Interessantes über den Weg läuft, dann werde ich es hier posten und verlinken, also Nachrichten für CIOs und solche, die es werden wollen, kuratieren. Deshalb auch der Name des Blogs: CIO Kurator.

Dies ist kein offizieller IBM Kanal und hier werden auch keine IBM Statements abgegeben. Jeder Autor verantwortet seine Aussagen und Beiträge. Und ich hoffe auf weitere Autoren.

hrfestival.wordpress.com

u%cc%88ber_diesen_notizblock_-_making_of__ibm_hr_festival

Ein klein wenig länger gibt es hrfestival.wordpress.com, ein Blog, der dem Entstehen des IBM HR Festivals gewidmet ist. Dieses Blog – es heisst wirklich originär DAS Blog – wird (hoffentlich) von den Organisatoren, von Sprechern und Partnern des IBM HR Festivals „beschrieben“. Damit es einfacher wird nennen wir das Blog einfach Notizblock. Hier berichten wir über die Entstehung der Veranstaltung, Sprecher und Partner des IBM HR Festivals. Auch dies ist kein offizieller IBM Kanal und hier werd auch keine IBM Statements abgegeben. Jeder Autor verantwortet seine Aussagen und Beiträge.

Das IBM HR Festival wird am 9. Mai im Rahmen der re:publica 2017 als Subkonferenz stattfinden und wie einige wissen, bin ich ja ein großer Fan der re:publica und seiner Macher. Und das nicht nur, weil es das berühmte Klassentreffen ist. Ich glaube, dass dort die Leute sind, die sich mit der digitalen Realität und Zukunft auseinandersetzen. Neudeutsch heisst das – glaube ich – Influencer. Da bin ich auch immer gerne und da sollte man als Unternehmen sein, das sich mit entsprechenden Themen auseinandersetzt – auch wenn es vielleicht nicht das klassische Event ist, wo man die berühmten Leads in Masse schreibt.

 

Filed under: Marketing, Werbung & mehr, Rund um meinen Job, Soziale Medien & "das Netz"

About the Author

Posted by

... arbeitet in Communications bei Kyndrl Deutschland, dem weltweit führenden Anbieter zum Management kritischer IT-Infrastruktur. Den gelernten Journalisten hat seine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Kommentieren und den gepflegten Diskurs nie verlassen. Diese Passion lebt er u.a. in seinem privaten Blog StefanPfeiffer.Blog oder auch als Moderator von Liveformaten wie #9vor9 - Die Digitalthemen der Woche und Podcasts aus. Digitalisierung in Deutschland, die digitale Transformation in der Gesellschaft, in Unternehmen und Verwaltung oder die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz sind Themen, die in leidenschaftlich bewegen. Vor Kyndryl hat Pfeiffer in der IBM im Marketing in unterschiedlichen internationalen Rollen gearbeitet. Seine weiteren beruflichen Stationen waren FileNet und die MIS AG. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“. 

Kommentar verfassen