„Schadenersatz bei lahmen Internet“ – Schön wäre es

heise meldet unter Überschrift Bundesrat bringt Schadenersatz bei lahmem Internet ins Spiel:

Ins Spiel gebracht hat die Länderkammer dabei am Freitag etwa die Möglichkeit für Verbraucher, den Preis für einen Anschluss mindern zu können, wenn die verfügbare Bandbreite deutlich hinter der vereinbarten Datenübertragungsrate zurückbleibt. Dieses Kriterium sei erfüllt, wenn „weniger als 90 Prozent der vertraglich vereinbarten normalen“ Internetgeschwindigkeit erreicht würden.

über Bundesrat bringt Schadenersatz bei lahmem Internet ins Spiel | heise online

Und in der Dokumentation auf Bundesrat.de lese ich:

Entscheidung liegt bei Bundesregierung

Die Entschließung wird nun der Bundesregierung zugeleitet, die darüber entscheidet, ob sie die Forderung des Bundesrates aufgreift. Feste Fristen für die Beratungen innerhalb der Bundesregierung gibt es allerdings nicht.

über Bundesrat – BundesratKOMPAKT – 971. Sitzung

Na dann …

Wer seine DSL-Geschwindigkeit einmal messen will, kann das mit diesem Tool tun. In Darmstadt-Eberstadt stimmen die Angaben der Telekom: Angegeben bis zu 25/MBit Download und bis zu 5 M/Bit Upload. Die Messung siehe oben. Würde mir natürlich bald mehr wünschen. Geht da was, Deutsche Telekom?

(Stefan Pfeiffer)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.